Über uns

Traditionsbetrieb fürs 21. Jahrhundert

Eine Erfolgsgeschichte in dritter Generation

Wir sind ein Familienbetrieb im wörtlichen und im übertragenen Sinn. Im wörtlichen Sinn, weil unser Geschäftsführer Josef Gnant die Arbeit von Eltern und Großeltern fortführt und ausbaut. Und im übertragenen, weil sich die mehr als 100 Gnant-Mitarbeiter als Teil einer Gemeinschaft verstehen: Sie sind auf ganz altmodische Weise stolz auf gute, ehrliche Arbeit. Von diesem Berufs-Ethos profitieren auch unsere Kunden: Weil unsere Mitarbeiter besser ausgebildet und fairer bezahlt werden, arbeiten sie besser und können mehr Erfahrung in jedes Projekt einbringen, da sie dem Betrieb oft über Jahrzehnte erhalten bleiben. Und das macht wiederum unsere Kunden zu zufriedeneren Kunden.

Firmenchronik

1959

Josef und Leopoldine Gnant gründen „Gnant Milchtransporte“

vertical

1975

Baustoffhandel als neuer Geschäftszweig

vertical

1977/78

Aufstockung Büro und Werkstatt

vertical

1985

Fernverkehr, auch ins Ausland
Sand- und Schottergruben in Trasdorf entstehen
Deichgräberei-Gewerbe wird angemeldet
Mittlerweile 20 Arbeiter, 8 Bagger, 2 Raupen und 7 LKWs

vertical

1986

Christine Gnant macht sich mit Ölhandel selbständig und übernimmt die österreichweite Logistik für ELF Schmiermittel (heute: Total)
Zubau einer Lagerhalle

vertical

1989

Gnant wird eine GmbH

vertical

1993

Josef sen. und Leopoldine treten ihren Ruhestand an
Christine übernimmt den Betrieb

vertical

1999

Josef Gnant jun. (ältester Sohn von Christine) beginnt seine Ausbildung im Betrieb

vertical

2001

Fuhrwerker-Prüfung, Erdbau-Prüfung

vertical

2003

Erwerb der Schottergrube Zwentendorf

vertical

2006

Erwerb Schottergrube Mitterndorf
Recyclinganlage Sieghartskirchen wird übernommen und zugweise ausgebaut

vertical

2007

Spatenstich Wimmersdorf: Errichtung eines neuen Firmengeländes mit Lagerhallen auf 10.000 m²

vertical

2009

50-Jahr-Feier
50. Mitarbeiter
50. Maschine für den Bau
Josef Gnant erhält Gewerbeschein für Baumeister (eingeschränkt auf Abbrucharbeiten)

vertical

2010-2013

Erweiterung und Entstehung der Deponien Diendorf, Hütteldorf und St. Pölten sowie der Schottergrube Zwentendorf

vertical

2015

100. Mitarbeiter
Errichtung eines Betriebsgeländes von 14.000 in Einsiedl
Eröffnung Imbiss „Zum Kosy“ auf dem Betriebsgelände

vertical

2016

Große Investitionsoffensive in GPS-Tracking und GPS-Steuerung
Eröffnung Mietpark Einsiedl
Erwerb von 6 neuen Mercedes-LKWs

vertical

2017

Übernahme Steinbruch Gföhl und Kieswerk Stratzing
Erhalt der Sprengmeister-Berechtigung

vertical

2018

Übernahme Kieswerk Straß im Straßertale
Beginn von Umbau und Erweiterung der Zentrale in Wimmersdorf

vertical

2019

Erwerb von 12 neuen MAN-LKWs
Jubiläumsfeier 60 Jahre Gnant

Neue Rekordzahlen für Beschäftigung und Ausrüstung:
– 160 Mitarbeiter
– 80 LKWs/Traktoren mit GPS
– 80 Baumaschinen
– 100 PKWs/Kleinmaschinen
– 10 mobile Brechanlagen