Wir sind weiterhin für Sie da!

Wie wir mit der Krise umgehen

Die Corona-Krise stellt uns alle vor nie dagewesene Herausforderungen. Binnen kurzer Zeit hat sich unser gesellschaftliches Leben auf den Kopf gestellt und niemand kann heute sicher sagen, wann es wieder so wie früher sein wird.

Wie schwierig diese Zeiten sind, merken viele gerade auch wirtschaftlich. Tausende Menschen werden gekündigt, verlieren ihren Arbeitsplatz und damit auch die Grundlage, für sich und Ihre Familien zu sorgen.

Als Unternehmen haben wir in diesen Zeiten eine besondere Verantwortung. Eine Verantwortung für unsere MitarbeiterInnen, denen wir eine Perspektive und Sicherheit geben möchten, aber auch eine Verantwortung unseren Kunden und unserer Gesellschaft gegenüber. Denn nur wenn wir alle die vorgegebenen Maßnahmen ernst nehmen und mittragen, können wir diese Krise hinter uns lassen.

Aus diesem Grund werden wir unter Einhaltung strengster Schutzmaßnahmen unsere Erdarbeiten, Abbrüche und Transporte fortsetzen. Grundlage sämtlicher Tätigkeiten bildet dabei die 98. Verordnung des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gem. § 2 Z 1 COVID-19-Maßnahmengesetz, welche am 16. März 2020 in Kraft getreten ist und ebenso die am 20. März 2020 in Kraft getretene Novelle im BGBl. II Nr. 107/2020. Sollte es in Zukunft weitere Verordnungen geben, dann werden wir selbstverständlich auch diese anstandslos umsetzen.

Was unsere Schutzmaßnahmen für unsere Kunden und MitarbeiterInnen konkret bedeuten, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Welche Maßnahmen trifft Gnant gegen die Corona-Krise?

Wir haben alle unsere MitarbeiterInnen unterwiesen und mit entsprechender Schutzausrüstung (Atemschutzmaske, Schutzbrille, Arbeitshandschuhe) ausgestattet. Da sich unsere Baumaschinen- und Lastkraftwagenfahrer hauptsächlich in ihrer Fahrerkabine aufhalten, können wir den vorgegebenen Mindestabstand von einem Meter einfach einhalten.

Kann ich noch Lieferungen entgegennehmen?

Ja. Damit unsere MitarbeiterInnen den nötigen Abstand einhalten können, müssen Lieferungen und entgegengenommene Leistungen aber nicht mehr von Kunden unterschrieben werden. Stattdessen bestätigt unser Personal die Übergabe und macht zusätzlich ein Foto von der Übergabestelle. Zusätzlich wird von unserem Personal ein Lieferschein-Durchschlag bei der Übergabestelle hinterlegt.

Kann ich in der Gnant-Zentrale vorbeikommen?

Unsere Zentrale ist ab sofort wieder für Kunden geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch zu unseren Bürozeiten. Bitte tragen Sie dabei stets einen Mund-Nasen-Schutz und beachten Sie den Mindestabstand von einem Meter. Ihre Rechnung können Sie wie gewohnt per Erlagschein und ab sofort auch wieder bar bezahlen. Wenn Sie eine Frage zu einem Projekt haben, ein Angebot oder sonstige Hilfe benötigen, erreichen Sie uns selbstverständlich auch wie bisher telefonisch unter 02772-582 14 sowie per E-Mail an firma@gnant.at.

Wie ist die Situation auf der Recycling-Anlage und an den anderen Standorten?

Auch die Recycling-Anlage sowie die Schottergrube Zwentendorf/Bärndorf, das Kieswerk Stratzing und der Steinbruch Gföhl sind ab sofort wieder für Privatkunden geöffnet. Bitte beachten Sie bei Abholung die Schutzmaßnahmen und nehmen Sie zuvor Kontakt mit uns auf. Wenn Sie Schotter, Kies oder Steine benötigen, liefern wir gerne. Sollten Sie Recycling-Materialien oder Bauschutt haben, werden wir diese Materialien jederzeit bei Ihnen abholen.

Was passiert, wenn die Bundesregierung eine Änderung der Maßnahmen vornimmt?

Wir verfolgen die Entwicklung genau und werden unsere Tätigkeiten und Leistungen umgehend an neue Verordnungen anpassen.

Ich habe noch weitere Fragen, an wen kann ich mich wenden?

Wenn Sie Fragen haben, erreichen Sie unser Team wie bisher telefonisch unter 02772-582 14 oder per E-Mail unter firma@gnant.at.

Bleiben Sie gesund.
Ihr Gnant-Team